Nutzen

Öffentliche Auftraggeber schreiben im Zusammenhang mit den Bauvorhaben, die sie umsetzen wollen, viele Leistungen aus. Für viele Betriebe sind öffentliche Aufträge auch eine wichtige Einnahmequelle. Immer wieder unterlaufen dem öffentlichen Auftraggeber aber Fehler bei der Durchführung seiner Vergabeverfahren. Für Bieter kann es dann schwierig werden, ein Angebot abzugeben, das eine Chance auf den Zuschlag hat. Nicht selten ist aber auch das Angebot eines Bieters nicht fehlerfrei, und wegen dieses Fehlers geht ein Auftrag verloren, der ohne ihn erteilt worden wäre. Im Rahmen dieser Onlineveranstaltung soll auf häufige Fehler auf beiden Seiten eines Vergabeverfahrens hingewiesen und erklärt werden, wie Sie mit Fehlern des öffentlichen Auftraggebers umgehen und wie Sie eigene vermeiden können.

Inhalte

  • Grundlagen des Bauvergaberechts
  • Häufige Fehler auf Auftraggeberseite – Reaktionsmöglichkeiten von Bietern
  • Häufige Fehler auf Bieterseite – Methoden, um sie zu vermeiden


26.01.2023
16:00 - 18:00 Uhr

Gebühr: 50,00 €

13.01.2023

Peter Metzger (Rechtsanwalt | Fachanwalt für Vergaberecht)
 
Unternehmerinnen und Unternehmer, Führungskräfte, Verbandspartner, Energieberater, Ingenieure, Architekten, Planer und Interessierte

26.01.2023
16:00 - 18:00 Uhr

Gebühr: 50,00 €

13.01.2023

Peter Metzger (Rechtsanwalt | Fachanwalt für Vergaberecht)
 
Unternehmerinnen und Unternehmer, Führungskräfte, Verbandspartner, Energieberater, Ingenieure, Architekten, Planer und Interessierte